Kiel Center for Philosophy, Politics and Economics (KCPPE)

Verbraucherrollen im kollaborativen Konsum (Rokoko)

(English version below)

  • Projektbeschreibung:

Seit einigen Jahren erleben neue kollaborative Konsum- und Produktionsformen ein beachtliches Wachstum. Viele Geschäftsmodelle wie CouchSurfing, eBay, BlaBlaCar und unzählige weitere Angebote belegen diesen Trend. Personen nehmen wechselseitig mal die Verbraucher- und mal die Anbieterseite ein: Mal werden Schlafgelegenheiten zur Verfügung gestellt, mal gebrauchte Babykleidung verkauft – und für die Fahrt in die nächste Stadt wird kurzerhand eine Mitfahrgelegenheit genutzt. Wie passen solche Handlungsmuster, bei denen Konsumierende an der Wertschöpfung maßgeblich beteiligt sind, in das Bild der klassischen Verbraucherrolle? Prognosen zeigen, dass die tradierten Kundinnen- und Kundenbilder immer mehr um kollaborative Konsum- und Ko-Produktionshandlungen ergänzt werden. Es lässt sich kaum noch vom klassischen Anbieter-Verbraucher-Dualismus sprechen. Das vom Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz geförderte Projekt ‚Verbraucherrollen im kollaborativen Konsum‘ (Rokoko) erforscht die Motive, Einstellungen und Handlungen der Gruppe der kollaborativen Konsumenten auf qualitativer sowie quantitativer Ebene und integriert sie in ein übergeordnetes Konsumentenmodell.

  • Projektteam:

Dr. Payam Akbar ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Marketing. Er studierte  Wirtschaftspsychologie mit den Schwerpunkten Consumer Psychology und Marketing Management an der Hochschule Fresenius Köln. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Konsumentenverhalten und Online-Marketing.

Melanie Trabandt ist Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Marketing. Ihr Studium der Betriebswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel schloss sie 2018 ab. Sie ist Projektmitarbeiterin im Projekt ROKOKO. Im Vordergrund ihrer Forschungen stehen Konsumentenverhalten, Sharing, Rollenmodelle sowie kollaborativer Konsum.

Sebastian Müller ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für praktische Philosophie. Er befasst sich mit den Bereichen Wirtschaftsphilosophie, politische Philosophie und Konsumethik. An der Universität Mannheim hat er Philosophie, Geschichte und Mathematik studiert.

Das Projekt wird an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel durchgeführt und steht unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Hoffmann (Professur für Marketing) und Prof. Dr. Ludger Heidbrink (Lehrstuhl für Praktische Philosophie).

  • Förderung:        logo

Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz

  • Laufzeit:

Mai 2018 – April 2020

 

 

Consumer Roles in Collaborative Consumption (Rococo)

  • Project description:

For some years, new collaborative forms of consumption and production have experienced considerable growth. people take both the consumer and the supplier role: they provide sleeping accommodations, sell used baby clothes, or use carpools without further ado. How do those patterns of behavior, in which consumers contribute significantly to value creation fit into the image of the traditional consumer role? Forecasts show that traditional customer images are increasingly supplemented by collaborative consumption and co-production activities. It is barely possible to speak of the classic supplier-consumer dualism. The project 'Consumer Roles in Collaborative Consumption' (‚Verbraucherrollen im kollaborativen Konsum‘) (Rococo), funded by the Federal Ministry of Justice and Consumer Protection (Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz), investigates the motives, attitudes and actions of the group of collaborative consumers on a qualitative as well as quantitative level and integrates them into a superordinate consumer model.

  • Project Team:

Dr. Payam Akbar  is a research assistant at the Chair of Marketing. He studied business psychology with a focus on consumer psychology and marketing management at the Fresenius Hochschule Köln. His research focuses on consumer behavior and online marketing.

Melanie Trabandt  is a PhD student and research assistant at the Chair of Marketing. She graduated in Business Administration from the Christian-Albrechts-University Kiel in 2018. She is a project assistant in the project ROKOKO. Her research focuses on consumer behavior, sharing, role models and collaborative consumption.

Sebastian Müller is a research assistant at the Department of Practical Philosophy. He is interested in business philosophy, political philosophy and consumer ethics. Sebastian Müller studied philosophy, history and mathematics at the University of Mannheim.

The Project enforcement is situated at the Christian-Albrechts-Universität Kiel and is under the direction of Prof. Dr. Stefan Hoffmann (Professor of Marketing) und Prof. Dr. Ludger Heidbrink (Professorship of Practical Philosophy).

  • Promotion:       logo

Federal Ministry of Justice and Consumer Protection

(Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz)

  • Term of contract:

May 2018 – April 2020